Die Fadhloun-Moschee in Djerba

Veröffentlicht am : 18-07-2018

Magische Atmosphäre, raffinierte Architektur und reizender Charme … die für Besucher geöffnete Fadhloun-Moschee ist eine wunderbare Einführung in die Kultur von Djerba.



Djerba, die große Insel Südtunesiens, zählt mehr als 300 kleine Moscheen, die zwischen Olivenhainen und Palmen über die ganze Insel verstreut sind. Jede hat ihre eigene Form, manche von ihnen wurden verlassen und oft sind sie dreihundert und mehr Jahre alt. Ihren einzigartigen Charme verdanken sie vor allem ihrer Architektur.

Wer die Welt der Moscheen von Djerba besser kennenlernen möchte, sollte am besten eine von ihnen besuchen: die Fadhloun-Moschee. Dort findet man Erklärungen über dieses Baudenkmal, das weit mehr ist als ein einfacher Ort des Gebets…



Am Eingang händigt man Männern wie Frauen eine lange djerbische Djellaba aus, die aus Respekt vor dem heiligen Ort über die Kleidung zu tragen ist.




Der von drei weißen Kuppeln überwölbte Saal für die rituellen Waschungen umfasst eine kleine abgetrennte „Duschkabine“.




Die eigentliche Moschee wurde im 14. Jahrhundert erbaut und wird von einem Hof umsäumt. Für die Gebete während der großen Sommerhitze wurden zwei Bereiche mit Gebetsnischen (Mihrab) im Freien angelegt.


Die gedrungen wirkende Moschee wird durch Strebepfeiler verstärkt, denn sie war in früheren Zeiten Teil eines Reihe von Moscheen, die der Bevölkerung bei feindlichen Angriffen Schutz boten.


Das kleine Minarett diente damals nicht dazu die Gläubigen zum Gebet aufzurufen, sondern als Wachturm und um Lichtzeichen zu versenden.


Wächter konnten die Außenmauer der Moschee erklimmen und sich auf dem Dach positionieren.



Gegenüber der Moschee findet man mehrere mit Gewölben überdachte Säle: eine Schule, einen Backofen, Säle, in denen Getreide gemahlen und aufbewahrt wurde: die Moschee diente auch als Bäckerei für die lokale Gemeinde.




Vor der Moschee verläuft eine große gekalkte Esplanade, über die auch heute noch das Regenwasser aufgefangen wird, das in der darunter liegenden Zisterne gespeichert wird.


Die Fadhloun-Moschee ist vormittags von 7 bis 12 Uhr für Besucher geöffnet (den Rest des Tages ist sie den Gebeten vorbehalten)

Lesen: Djerba und Umgebung

Unsere Partner