SPORT

1300 km Küsten, weite Landschaften, ein ganzjährig sonniges Klima, mit Sportanlagen und Sportausrüstung bestens ausgestattete Club-Hotels… willkommen im Paradies der Sportaktivitäten. Egal ob Anfänger oder Fortgeschrittene, wählen Sie zwischen Kitesurfen, Mountainbike, Tennis, Golf, Tauchen oder Wanderreiten.


TauchenMyriaden von Fischen, bizarr geformten Nacktkiemern, Seeanemonen und farbenprächtigen Gorgonien… Das Mittelmeer ist besonders artenreich. Die tunesische Küste ist zudem von Umweltverschmutzung weitgehend verschont, was in der außerordentlich lebendigen Unterwasserfauna zum Ausdruck kommt. Sie sind auf der Suche nach aufregenden Erlebnissen? Erforschen Sie die Tunnel in Tabarka oder die Unterwasserhöhlen in Kelibia. Tunesien ist überdies von zahlreichen Schiffswracks aus dem zweiten Weltkrieg umgeben, faszinierende Relikte und Rückzugsraum für alle Meeresbewohner. 
Tauchsport, Tauchschulen und -clubs gibt es in Tunesien schon seit Jahrzehnten. An der gesamten Küste bieten Tauchclubs Schnuppertauchen, Tauchgänge sowie Tauchkurse nach PADI, SSI oder CMAS an.
Segeln und KitesurfenIn allen großen Badeorten gibt es die Möglichkeit zum Surfen und Katamaransegeln. Manche Wassersportzentren und Club-Hotels bieten Anfängerkurse oder Kurse zum Erwerb international anerkannter Scheine an. 
Wussten Sie, dass auch Kitesurfen angeboten wird. Dieser besonders auf der Insel Djerba beliebte Sport wird im Flachwasser oder den seichten Lagunen entlang der Küste ausgeübt. 
Das milde Klima und die relativ stabilen Windverhältnisse an den Stränden im Süden, wie in Djerba, eignen sich perfekt für Anfänger. Die Strände Nordtunesiens hingegen werden eher von denjenigen bevorzugt, die sich sportlichen Höchstleistungen stellen möchten.
PferdesportTunesien hat bemerkenswerte lokale Pferderassen, wie Berber, Araber-Berber und das Mogod-Poney. Von der Wüste bis zu den Wäldern im Nordwesten sind Pferde landesweit präsent. Man kann sie bei den Fantasias (Reiterspielen) im Süden oder den Pferderennen auf der Pferderennbahn in Tunis bestaunen.  
Wenn Sie ein geübter Reiter sind, bieten Ihnen zahlreiche Reitställe Ausritte in freier Natur an einsamen Stränden, in Kiefernwäldern oder auf Bergpfaden an. Für Pferdeliebhaber bieten einige hochqualifizierte Reitschulen Reitunterricht an und organisieren richtige Reitausflüge und Pferdesafaris in der wunderschönen, unberührten Natur. 

Unsere besondere Tipps

Das Centre Hippique Mahdia ist renommiert für sein Angebot im Bereich Reitsport und Reiterferien. Es bietet auch Aktivitäten für autistische Kinder an. 
Die Ranch des Hotel Le Sultan in Hammamet bietet Reitunterricht und Pferdesafaris an. 
FußballIn Tunesien ist der Fußball König. Die tunesische Nationalmannschaft konnten auch schon einige große Erfolge verbuchen: erste afrikanische Mannschaft, die die Finalrunde einer Fußball-Weltmeisterschaft (1978) erreichte, mehrere Qualifikationen für die Fußball-Weltmeisterschaft, Gewinner der Afrikameisterschaft 2004. Amateur- und professionellen Fußballmannschaften bieten drei Hotels gute Trainingsmöglichkeiten und bestens ausgerüstete Sportzentren: La Cigale Tabarka, El Mouradi Hammam Bourguiba und El Mouradi Port El Kantaoui.
TennisMit seinen vielen Sonnentagen und den zu jeder Jahreszeit gemäßigten Temperaturen, ist Tunesien der ideale Ort, um in entspannter Urlaubsatmosphäre seine Vorhand zu verbessern. Viele Hotels verfügen über Tennisplätze. Nennenswert ist das Seabel Alhambra Beach Golf & Spa Port El Kantaoui, das über 14 Hardcourt-Plätze und 3 Sandplätze verfügt und regelmäßig Turniere organisiert.
Jagd und AngelsportMit seinen ausgedehnten, unberührten Landschaften und dem reichen Wildbestand ist Tunesien ein attraktives Reiseziel für Jäger. Da der Jagdtourismus streng geregelt ist, beschränken sich nicht ansässige Jäger hauptsächlich auf einige Arten mit hohem Bestand, wie Wildschweine oder Drosseln. Vom Norden bis in den Süden und sogar in der Oasenregion sind die angriffslustigen, widerstandsfähigen Wildschweine in großer Zahl vorhanden. Eine einmalige Gelegenheit für unvergessliche Jagdausflüge inmitten großartiger Naturlandschaften.  
Manche tunesische Familien gehen dem Weidwerk schon seit Generationen nach und auf Ihren Jagdausflügen werden Sie von sehr professionellen tunesischen Jagdführern begleitet.  
Das Landwirtschaftsministerium veröffentlicht jedes Jahr eine Verordnung über Jagdtourismus (siehe legislation.tn). 
In Tunesien werden auch verschiedene Formen der Sportfischerei ausgeübt, wie z. B. Speerfischen oder Angeln in den zahllosen, oftmals fischreichen Stauseen. 

Wettläufe und Trails

Sie lieben es Marathons, Halbmarathons oder Trails zu laufen? In Tunesien werden das ganze Jahr über Wettläufe vor beeindruckenden Kulissen organisiert: Wüste und Salzseen, Berge, Meeresstrand, manchmal sogar vor dem Hintergrund von großartigen archäologischen Stätten.
Die Events umfassen oft Wettkämpfe für jedermann, manchmal sogar für Kinder und Jugendliche.

Mehrere Informationen: Laufkalender 2019/2020


Myriaden von Fischen, bizarr geformten Nacktkiemern, Seeanemonen und farbenprächtigen Gorgonien… Das Mittelmeer ist besonders artenreich. Die tunesische Küste ist zudem von Umweltverschmutzung weitgehend verschont, was in der außerordentlich lebendigen Unterwasserfauna zum Ausdruck kommt. Sie sind auf der Suche nach aufregenden Erlebnissen? Erforschen Sie die Tunnel in Tabarka oder die Unterwasserhöhlen in Kelibia. Tunesien ist überdies von zahlreichen Schiffswracks aus dem zweiten Weltkrieg umgeben, faszinierende Relikte und Rückzugsraum für alle Meeresbewohner. 
Tauchsport, Tauchschulen und -clubs gibt es in Tunesien schon seit Jahrzehnten. An der gesamten Küste bieten Tauchclubs Schnuppertauchen, Tauchgänge sowie Tauchkurse nach PADI, SSI oder CMAS an.
In allen großen Badeorten gibt es die Möglichkeit zum Surfen und Katamaransegeln. Manche Wassersportzentren und Club-Hotels bieten Anfängerkurse oder Kurse zum Erwerb international anerkannter Scheine an. 
Wussten Sie, dass auch Kitesurfen angeboten wird. Dieser besonders auf der Insel Djerba beliebte Sport wird im Flachwasser oder den seichten Lagunen entlang der Küste ausgeübt. 
Das milde Klima und die relativ stabilen Windverhältnisse an den Stränden im Süden, wie in Djerba, eignen sich perfekt für Anfänger. Die Strände Nordtunesiens hingegen werden eher von denjenigen bevorzugt, die sich sportlichen Höchstleistungen stellen möchten.
Tunesien hat bemerkenswerte lokale Pferderassen, wie Berber, Araber-Berber und das Mogod-Poney. Von der Wüste bis zu den Wäldern im Nordwesten sind Pferde landesweit präsent. Man kann sie bei den Fantasias (Reiterspielen) im Süden oder den Pferderennen auf der Pferderennbahn in Tunis bestaunen.  
Wenn Sie ein geübter Reiter sind, bieten Ihnen zahlreiche Reitställe Ausritte in freier Natur an einsamen Stränden, in Kiefernwäldern oder auf Bergpfaden an. Für Pferdeliebhaber bieten einige hochqualifizierte Reitschulen Reitunterricht an und organisieren richtige Reitausflüge und Pferdesafaris in der wunderschönen, unberührten Natur. 

Unsere besondere Tipps

Das Centre Hippique Mahdia ist renommiert für sein Angebot im Bereich Reitsport und Reiterferien. Es bietet auch Aktivitäten für autistische Kinder an. 
Die Ranch des Hotel Le Sultan in Hammamet bietet Reitunterricht und Pferdesafaris an. 
In Tunesien ist der Fußball König. Die tunesische Nationalmannschaft konnten auch schon einige große Erfolge verbuchen: erste afrikanische Mannschaft, die die Finalrunde einer Fußball-Weltmeisterschaft (1978) erreichte, mehrere Qualifikationen für die Fußball-Weltmeisterschaft, Gewinner der Afrikameisterschaft 2004. Amateur- und professionellen Fußballmannschaften bieten drei Hotels gute Trainingsmöglichkeiten und bestens ausgerüstete Sportzentren: La Cigale Tabarka, El Mouradi Hammam Bourguiba und El Mouradi Port El Kantaoui.
Mit seinen vielen Sonnentagen und den zu jeder Jahreszeit gemäßigten Temperaturen, ist Tunesien der ideale Ort, um in entspannter Urlaubsatmosphäre seine Vorhand zu verbessern. Viele Hotels verfügen über Tennisplätze. Nennenswert ist das Seabel Alhambra Beach Golf & Spa Port El Kantaoui, das über 14 Hardcourt-Plätze und 3 Sandplätze verfügt und regelmäßig Turniere organisiert.
Mit seinen ausgedehnten, unberührten Landschaften und dem reichen Wildbestand ist Tunesien ein attraktives Reiseziel für Jäger. Da der Jagdtourismus streng geregelt ist, beschränken sich nicht ansässige Jäger hauptsächlich auf einige Arten mit hohem Bestand, wie Wildschweine oder Drosseln. Vom Norden bis in den Süden und sogar in der Oasenregion sind die angriffslustigen, widerstandsfähigen Wildschweine in großer Zahl vorhanden. Eine einmalige Gelegenheit für unvergessliche Jagdausflüge inmitten großartiger Naturlandschaften.  
Manche tunesische Familien gehen dem Weidwerk schon seit Generationen nach und auf Ihren Jagdausflügen werden Sie von sehr professionellen tunesischen Jagdführern begleitet.  
Das Landwirtschaftsministerium veröffentlicht jedes Jahr eine Verordnung über Jagdtourismus (siehe legislation.tn). 
In Tunesien werden auch verschiedene Formen der Sportfischerei ausgeübt, wie z. B. Speerfischen oder Angeln in den zahllosen, oftmals fischreichen Stauseen. 

Sie lieben es Marathons, Halbmarathons oder Trails zu laufen? In Tunesien werden das ganze Jahr über Wettläufe vor beeindruckenden Kulissen organisiert: Wüste und Salzseen, Berge, Meeresstrand, manchmal sogar vor dem Hintergrund von großartigen archäologischen Stätten.
Die Events umfassen oft Wettkämpfe für jedermann, manchmal sogar für Kinder und Jugendliche.

Mehrere Informationen: Laufkalender 2019/2020

Unsere Partner