Tunesien in Videos Der Ribat von Sousse
Veröffentlicht am : 19-01-2019

Der Ribat von Sousse versetzt den Besucher in das Frühmittelalter, der Zeit der großen Rivalitäten zwischen dem byzantinischen Reich und dem neuen muslimischen Imperium.

Vor mehr als elf Jahrhunderten ließ sich eine muslimische Gemeinschaft von Asketen an der tunesischen Küste unweit von Kairouan, der neuen, einhundert Jahre zuvor gegründeten Hauptstadt, nieder.
Zur Verteidigung der Küste baute man für diese Asketen eine Festungsanlage, von der aus sie Angriffe der byzantinischen Flotte ausspähen konnten. 
Diese Festung ist der Ribat von Sousse, das älteste muslimische Bauwerk in Nordafrika
Sein quadratischer Hof ist von Arkaden und Lagerräumlichkeiten umgeben.
Im ersten Stock liegen die Kammern der Asketen und ein kleiner Gebetssaal, der älteste seiner Art in der muslimischen Welt.
Über dem Eingang zum Ribat befindet sich ein Maschikulis, eine Wurföffnung, durch die verschiedene Geschosse auf Angreifer geworfen werden konnten.
Der spektakulärste Teil des Ribat ist der große Wachturm, von dem aus einst Lichtzeichen versendet werden konnten. Heute bietet er einen beeindruckenden Panoramablick auf die Medina von Sousse, die seit 1988 auf der UNESCO Welterbeliste steht. 

Histoire,Patrimoine mondial,Sousse